0
Dein Warenkorb

Copal negro im schönen Glastiegel, 30 ml (15 g)
Herkunft: Peru
Name: Dacryodes peruviana, schwarzer Copal
Duft: mystisch, dunkel, balsamisch, würzig, holzig-fruchtig

Element: Erde    Schwerpunkt: Gefühl/Herz

Der Copal negro ist im Duft sehr besonders, da etwas Vergleichliches bei uns nicht bekannt ist. Ich verrräucher ihn nur einzeln auf dem Stövchen, da er pur bereits so viele Duft- Nuancen entfaltet wie manch eine komplexe Mischung. Ich würde ihn grundsätzlich als “grünen Duft” beschreiben, moosig- würzig, aber trotzdem mit einer gewissen Süße. Er erdet und beruhigt, traditionell wird er in Peru als “Nahrung der Götter” verräuchert und ist sehr gut für Rituale geeignet.

Copal leitet sich aus dem aztekischen Wort „Copalli“ ab, was nichts anderes bedeutet wie Harz. Dieser schwarze Copal stammt aus der Amazonasregion Perus und wächst in feucht warmen Klima. Das Harz der Bäume wartet mit einem sehr  komplexen Aroma auf. Im Gegensatz zum weißen Copal  mit seiner hellen durchdringenden Zitrus- Note, überrascht der schwarze Copal mit einer würzigen Tiefe. Auch aus den essbaren Steinfrüchten der Bäume kann ätherisches Öl gewonnen werden.  Das Holz wird ebenfalls benutzt und ist sehr leicht. Der schwarze Copal in Peru wird verwendet wie Weihrauch. Die Löcher im Harz sind übrigens Gänge von Insekten, welche während der Trocknung am Fuße des Baumes das Harz bewohnen und sind auch in Peru ein Qualitätsmerkmal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner